Kontakt

089 6132192

©2018 by Feuerwehr Oberbiberg. Proudly created with Wix.com

EINSÄTZE 2018

 

BAUMSICHERUNG DEISENHOFENER STRASSE

Gegen 17:30 wurden die Kamera der FFW Oberbiberg zu Baumsicherungsarbeiten in die Deisenhofener Straße zwischen Ödenpullach und dem Abzweig Römerstraße gerufen. Ein massiver Ast drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Einsatzkräfte der Polizei waren bereits vor Ort uns sicherten die Einsatzstelle. Eine Vollsperre wurde eingerichtet und der Drehleiterwagen der Kameraden aus Taufkirchen zu Unterstützung angefordert. Gegen 18:30 war der Einsatz beendet und die Strecke konnte wieder für den Verkehr freigegeben werden.

BRAND IM SÄGEWERK

Um 7:40 Uhr wurden die Feuerwehren aus Oberbiberg und Dingharting über die Brandmeldeanlage eines Sägewerks alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Aufgrund dieser Tatsache wurden sofort weitere Feuerwehren aus Oberhaching Taufkirchen Straßlach Unterhaching sowie die Kreisbrandinspektion nach alarmiert. Durch die Feuerwehr Oberbiberg wurde ein Innenangriff mit 2C Rohren mit Netz Wasser eingeleitet und der Brand bekämpft. Gleichzeitig wurden mit  3 Drucklüftern der Brandrauch zurückgedrängt. Im weiteren Verlauf wurden aus dem Objekt zwei Gasflaschen geborgen wobei eine davon mit Acetylen gefüllt war. Die Flaschen wurden durch die Feuerwehr gekühlt und in ein Abklingbecken mit Wasser gelegt. Die Polizei wurde bei den Brandermittlungen unterstützt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug  zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort.

EBIKE AKKU SORGT FÜR BRAND

Einsatzort: Oberhaching Lindenallee
Auslöser für den Brand war ein selbgebauter E-Bike Akku. Der Akkubrand griff auf den in der Garage geparkten PKW, die Garage und das angrenzende Wohnhaus über.

VERKEHRSUNFALL MIT RADFAHRER

Einsatzort: Altgemeinde Oberbiberg
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberbiberg wurden zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer gerufen. Der Radfahrer wurde erstversorgt und die Straße zur Landung des Rettungshubschraubers abgesperrt

BESOFFEN GEGEN MOTORRÄDER

Am Freitagabend, um 21.50 Uhr ereignete  sich auf der Staatsstraße 2368 bei Gerblinghausen ein spektakulärer Verkehrsunfall. Dort haten ein 23-Jähriger aus dem südlichen Landkreis und eine Münchnerin (18) ihre beleuchteten Motorräder am Grünstreifen abgestellt. Sie wollten den weiteren Fahrweg besprechen. Eine stark alkoholisierte Autofahrerin übersah die Motorräder und deren Fahrer und touchierte mit der rechten Vorderseite ihres Autos das Kraftrad des 23-Jährigen. Die Feuerwehr Oberbiberg wurde zusammen mit mehreren Rettungswägen, einem Notarzt sowie dem Rettungshubschrauber Christoph München alarmiert. Zufällig kam auch der Kommandant an die Einsatzstelle und foderte die Feuerwehr Altkirchen zur Unterstützung an. Es war wohl mehreren Schutzengeln zu verdanken dass die Motorradfahrer nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert wurden.

VU MOTORRADFAHRER GESTÜRTZT

Einsatzort: ST 2368
Bericht: Am Sonntagmorgen, den 18.04 wurde die Freiwillge Feuerwehr Oberbiberg zur medizinischen Erstversorgung zu einem Motorradunfall auf der Staatsstraße 2368 alarmiert. Neben der Feuerwehr war auch ein First Responder Team, ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Der Motorradfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt

FAHRZEUGBRAND NACH ALLEINBETEILIGTEM UNFALL

Einsatzort:

Staatsstraße 2368 

Bericht:

Am 18.04.2018 kam ein Fahrzeuglenker auf der Staatsstraße 2368 von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Waldstück. Dabei entzündete sich das Fahrzeug und musste von den Feuerwehren Oberbiberg und Oberhaching abgelöscht werden. Der Fahrzeuglenker überstand den Unfall unverletzt.